Entwurf

Frauenkopf – mobiles Denkmal gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Der Frauenkopf besteht aus 3 Arbeiten:

Das „unterste“ Gesicht ist eine SW Fotomontage von meinem Gesicht. Das „mittlere“ Gesicht ist von einer Arbeit, die sich mit Gewalt an Frauen auseinandersetzt. Hier geht es um den Aufenthaltsstatus einer migrantischen Frau, der an ihren Ehemann gebunden ist.

Das „oberste“ Gesicht ist von einer Arbeit, die sich mit dem Jugoslawienskrieg beschäftigt Das Gesicht (ein Filmplakat) ist in Streifen „gerissen“ es ist verzerrt verzogen, ist vielschichtig…zu viel hat sie gesehen!

Es bedeutet auch, dass viele Frauen Gewalt erfahren nicht um ihrer Selbst willen, (weil sie so sind wie sie sind) sondern dass diese Gewalt strukturell ist. Es ist die Gewalt an Frauen und Mädchen in einem patriarchalen System.

Die Gesichter habe ich im FotoShop übereinandergelegt, ausgedruckt und farblich koloriert. Dieses Bild wurde wiederum eingescannt und weiterbearbeitet.

Der Hut/die Haare der Figur ist das Bild von one billion rising: Frauen die kollektiv aufstehen um sich zu bewegen, sich zu erheben, zu streiken – zu tanzen und sich miteinander zu solidarisieren: bunt wild kraftvoll und frei.